Presse Information

Sven Griesheimer übernahm zum 1. Februar 2021 die Funktion des Geschäftsführers der KIFFE Golf Manufaktur GmbH. Er tritt die Nachfolge von Thorsten Kück an und wird für Marketing und Vertrieb der KIFFE Golf Manufaktur GmbH zuständig sein. In dieser Funktion wird er eng mit Uwe Schlappner zusammenarbeiten, der seit Ende 2017 federführend für die herausragende Technik und das neue Design der KIFFE-Trolleys verantwortlich zeichnet. Beide GF kennen einander bereits seit Jahren und sind zuversichtlich hinsichtlich der Zusammenarbeit. „Sven ist ein erfahrener Vertriebsmann, der eine gute Kommunikation mit den Kunden pflegt und auch zuhören kann. Als langjähriger Key Accounter weiß er auch größere Projekte abzuwickeln, sagt der Design- und Technik-GF von KIFFE Uwe Schlappner über den neuen Partner an der Seite.
Sven Griesheimer (49) begann seinen beruflichen Werdegang beim früheren Luxus-Lederwarenhersteller GOLDFEIL. Die ersten Berührungspunkte zu Golf kamen ebenfalls über das Thema Leder. Auf der Zulieferseite war Sven Griesheimer für BASF und Clariant im Key-Account-Management tätig. Die Geschäftsfelder umfassten sehr unterschiedliche Bereiche – Automotive, Möbel, Mode, Lederaccessoires und Schuhe. Über letztere entstand der Kontakt zum Golf. Ausschlaggebend war die Produktgruppe Leder. Sven Griesheimer arbeitete direkt mit Auftraggebern, darunter Firmen wie Ecco, an speziellen Leder-Spezifikationen, um beispielsweise Golfschuhe allein über das Leder wasserdicht oder Golfhandschuhe besonders geschmeidig und haltbar zu machen.
Während seiner Tätigkeit als Key Accounter für BASF arbeitete der dreifache Familienvater viel im Ausland –unter anderem 5 Jahre in Singapur, wo er auch selbst mit dem Golfspiel begann, und später für Clariant in der Schweiz. Heute sind sein Wohnsitz und Heimatclub Sankt Leon Rot.
„Sven Griesheimer bringt einen reichen und breiten Erfahrungsschatz und ein hohes Engagement in KIFFE ein. Ich bin überzeugt, dass KIFFE unter dem Gespann Uwe Schlappner und Sven Griesheimer die nächste Stufe erfolgreich erklimmen wird,“ heißt es von Seiten des Finanzpartners der KIFFE Golf Manufaktur GmbH, der JKD Beteiligungs GmbH.
Sven Griesheimer: „Ich schätze die Hingabe, mit der in Manufakturen gearbeitet wird. Premiumprodukte in überschaubaren Stückzahlen müssen genau aus so einem Umfeld kommen. Hier möchte ich meine Expertise und Leidenschaft einbringen und ein Stück Heimatkultur sichern.“

KIFFE

Die Firma KIFFE ist der Pionier unter den deutschen E-Trolley-Herstellern. 1989 baute Firmengründer Gregor KIFFE den ersten deutschen Elektro-Trolley, 1991 wurde das Produkt im Markt eingeführt. Wie kein anderer Anbieter ist das Unternehmen heute auf Trolleys mit modernster Steuerungselektronik spezialisiert. Zu den besonderen Vorzügen von KIFFE-Trolleys gehören leichte Handhabung, Stabilität, überdurchschnittliche Akkuleistung in Verbindung mit absolut leisen Motoren und problemlose Handhabung über Jahre. „Einmal KIFFE, immer KIFFE“ – so die Kundenmeinung. Nach wie vor setzt KIFFE auf Manufaktur-Fertigung in Deutschland, um den Fertigungsprozess selbst in der Hand zu haben und Kundenwünsche gegebenenfalls aus direkt aus erster Hand umsetzen zu können sowie jederzeit schnellen und umfassenden Service zu bieten.